Immobilienrendite AG
Video Starten
Sehen was andere nicht sehen.
Die Geschichte von Visionen und deren Umsetzung.

Strategie

Auf der Suche nach Immobilien-Perlen

Wir sehen Potentiale, die andere übersehen. Dazu bedarf es natürlich unseres umfassenden Experten Know-Hows. Aus der Masse von Immobilien suchen wir gezielt nach Perlen, auch wenn diese nicht immer glänzen. Für uns sind schmucklose Gewerbeflächen, leere Erdgeschosse oder verwaiste Großraumbüros Rohdiamanten. Wir kennen die Risiken. Erst wenn wir darin Potential sehen, nehmen wir die Immobilie in unser Portfolio auf.

Durch die Aufwertung dieser Rohdiamanten erwirtschaften wir für unsere Investoren nicht nur hohe Renditen, sondern auch einen sorgenfreien Alltag. Denn wer selber eine Anlageimmobilie kauft, verzweifelt oft schon an der Auswahl der geeigneten Handwerker oder deren Koordination. Ein Investment in die Immobilienrendite AG erspart einem diese und andere Sorgen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Bei unseren Investments setzen wir auf zwei Methoden des Immobilien-Turnarounds:

Buy and Sell

Buy and Sell beschreibt die Gesamtverwertung einer Immobilie durch Experten. Dabei werden unterbewertete Immobilien angekauft, durch Aufwertungen oder Nutzungsänderungen an Kundenbedürfnisse angepasst und schlussendlich wieder verkauft. So werden aus ehemaligen Fabriken zum Beispiel trendige Lofts oder aus alten Gründerzeithäusern moderne Luxuswohnungen. Hier sind Renditen von über 10 % p.a. marktüblich. Um erfolgreich zu sein, bedarf es einer engen Zusammenarbeit unterschiedlicher Experten: Immobilienprofis suchen, finden und kaufen die „Perlen“ am Markt. Immobilienentwickler und Architekten erarbeiten danach eine Potentialanalyse für das jeweilige Objekt. Ein erfahrenes Renovierungsteam prüft die Liegenschaften und erkennt sofort Probleme bei Baugrund und Bausubstanz. Schlussendlich bedarf es noch eines erfolgreichen Verkaufsteams, welches das Immobilienmarketing perfekt beherrscht.

Buy and Hold

ist der Kauf von Immobilien, um diese nach umfassender Sanierung oder Renovierung erfolgreich zu vermieten. In der Öffentlichkeit wird dieses Modell oftmals mit „Zinshäusern“ gleich gesetzt. Die Laufzeit einer solchen Investition liegt zwischen 10 und 20 Jahren. In den letzten Jahren stiegen die Kaufpreise für Wohnimmobilien jedoch immer stärker an. Diese Entwicklung hat die jährlichen Renditen auf 2 bis 4 % schrumpfen lassen. Unter diesen Bedingungen kaufen wir keine Wohnimmobilien.

Bei Gewerbeimmobilien hingegen sind noch Renditen von 7 bis 10 % zu erwirtschaften. Daher investieren wir vorwiegend in Gewerbeimmobilien. So werden aus leeren Erdgeschoßen praktische Storages oder renditestarke Pendlerwohnungen. Durch solche und andere innovative Lösungen können wir die marktüblichen Renditen regelmäßig übertreffen.

Buy and Pray: für uns zu spekulativ

Hier wird eine Immobilie gekauft und dann darauf gewartet, dass diese durch äußere Einflüsse in ihrem Wert steigt. Spekuliert wird hier auf Umwidmungen von Grün- in Bauland oder auf infrastrukturelle Änderungen, zum Beispiel den Bau einer U-Bahn. Die Rendite hängt sehr stark vom Zeitfaktor ab und natürlich von der Richtigkeit der Spekulationsinformationen. Wird der U-Bahn-Anschluss nie gebaut, gibt es auch keine Wertsteigerung. Bei dieser Methode regiert das Prinzip Hoffnung, ohne einen unmittelbaren Mehrwert zu erzeugen. Wir investieren daher nicht nach dieser Methode.