Immobilienrendite AG

Risiko versus Rendite - das Mitarbeiterprojekt

3. Juli 2019

Großer Erfolg für unser Mitarbeiter-Projekt in St. Pölten.

Unternehmergeist ist für uns essentiell – in Österreich wie in unserem Unternehmen. Deshalb sind wir sehr stolz darauf, dass 5 unserer Angestellten kürzlich ein Immobilien-Projekt in St. Pölten sehr erfolgreich abgewickelt haben – freiwillig und in Eigenregie, ganz ohne Input aus dem Vorstand.

Gemeinsam holte das Team das Beste aus einer 65-Quadratmer-Wohnung im 11. Stock eines Wohnblocks heraus, die sich in unmittelbarer Nähe zur New Design University und der Wirtschaftskammer NÖ befindet. Das Kapital für den Kauf stammte zum Teil von den Mitarbeitern selbst, zum Teil aus unserem Unternehmen.

Die Strategie stimmte von Anfang an: Unser Team entfernte das Taubennetz vor dem Balkon, um die grandiose Aussicht auf die Berge frei zu legen, schälte alte Tapeten ab (sweat equity) und sanierte den Parkettboden. Jeder der Teilnehmer brachte seine höchstpersönliche Immobilien-Expertise ein. Diskutiert wurde nur bei Fragen wie: Muss ein neues Bad und/oder eine neue Küche installiert werden oder reicht eine Sanierung? Was kann in Eigenregie gemacht werden? Was wird an Profis ausgelagert? Und zu welchem Preis wird die Immobilie angeboten?

Es war ein schöner Erfolg für unser Team, dass die Wohnung nach nur 7 Monaten Projektlaufzeit, einigen Besichtigungen vor Ort und virtuellen Besprechungen im Baubüro namens Basecamp (ein internes Kommunikationstool) um 125.000 Euro verkauft worden ist. Denn dies bedeutete nicht nur den Beweis der unternehmerischen Fähigkeiten unserer Mitarbeiter, sondern auch eine schöne Rendite für unser Team.

Der schönste Moment war jener, als das finale Kaufanbot bei unserem Team eingetrudelt ist. Die einzige Zitterpartie: jener Nachmittag, an dem man nur schnell das Schloss einer Sicherheitstüre tauschen wollte – was erst um 23.00 Uhr gelang und mehr personelle Ressourcen verschlang als geplant.

Die wichtigste Lektion für unsere Mitarbeiter ist, dass die Rendite immer im Hinblick auf das Risiko gesehen werden muss. Doch dieses war durch das Vertrauen in die Expertise der Kollegen überschaubar. Beim nächsten Mitarbeiter-Projekt, das bereits in Vorbereitung ist, wollen die 5 jedenfalls wieder mit an Bord sein. Und viele weitere Kollegen zu dieser spannenden unternehmerischen Partizipation motivieren...

 

Zur Newsübersicht